Troverai parole divertenti tradotte 😄

GĂŒltig ab 01.05.2023

Allgemeine GeschÀftsbedingungen

Crafthunt GmbH. Leopolstraße 18, 80802 MĂŒnchen

1. Geltungsbereich und Änderungsvorbehalt

 

1.1 Diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen von Crafthunt (nachfolgend „AGB“) regeln die vertragliche Beziehung zwischen der Crafthunt GmbH, Leopolstraße 18, 80802 MĂŒnchen (nachfolgend „Crafthunt“) und Ihnen als Kunden und Vertragspartner von Crafthunt (nachfolgend „Kunde“) in Bezug auf (a) die Nutzung der Online-Plattform Crafthunt ĂŒber die Webseite unter https://www.crafthunt.de, ĂŒber die Web-Applikation unter https://admin.crafthunt.de und/oder ĂŒber die mobile Applikation (nachfolgend insgesamt „Plattform“); und (b) die auf der Plattform angebotenen Dienste und FunktionalitĂ€ten (nachfolgend gemeinsam „Crafthunt-Dienste“).

 

1.2 Die Plattform und die Crafthunt-Dienste sind ausschließlich fĂŒr den GeschĂ€ftsverkehr (B2B) bestimmt, so dass die Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste ausschließlich Unternehmern im Sinne von § 14 BGB gestattet ist. Der Kunde bestĂ€tigt mit dem Vertragsschluss, dass er sowie die von ihm eingeschalteten nutzungsberechtigten Personen in Form von internen und externen Mitarbeitern (nachfolgend gemeinsam „Nutzer“) in AusĂŒbung ihrer gewerblichen oder selbststĂ€ndigen beruflichen TĂ€tigkeit die Plattform und die Crafthunt-Dienste nutzen.

 

1.3 Der Kunde nimmt zur Kenntnis und ist damit einverstanden, dass die Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste den verbindlichen Bestimmungen (a) dieser AGB; und (b) der DatenschutzerklĂ€rung der Plattform unter https://www.crafthunt.de/privacy unterliegen. Abweichende oder entgegenstehende allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen des Kunden werden von Crafthunt nicht anerkannt, sofern Crafthunt diesen nicht ausdrĂŒcklich in Schriftform zugestimmt hat.

 

1.4 Im Hinblick auf den technologischen Fortschritt, die Optimierung und/oder Weiterentwicklung der Plattform und/oder der Crafthunt-Dienste behĂ€lt sich Crafthunt das Recht vor, diese AGB mit Wirkung fĂŒr die Zukunft zu Ă€ndern und/oder ergĂ€nzen, sofern dies dem Kunden unter BerĂŒcksichtigung seiner Interessen zumutbar ist. Sofern Crafthunt zu einer Änderung oder ErgĂ€nzung dieser AGB vom Kunden keine ausdrĂŒckliche Einwilligung einholt, wird Crafthunt dem Kunden ĂŒber jegliche Änderungen und/oder ErgĂ€nzungen dieser AGB rechtzeitig – mindestens dreißig (30) Tage – vor dem geplanten Inkrafttreten der geĂ€nderten bzw. ergĂ€nzten AGB per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse informieren. In diesem Zusammenhang ĂŒbersendet Crafthunt dem Kunden die neue Fassung der AGB und weist den Kunden ausdrĂŒcklich auf die Möglichkeit und Frist eines Widerspruchs gegen die Geltung der neuen Fassung der AGB sowie die Folgen des Unterlassens eines Widerspruchs hin. Wenn der Kunde der neuen Fassung der AGB nicht innerhalb von achtundzwanzig (28) Tagen, beginnend mit dem Tag, der dem Erhalt der Mitteilung gemĂ€ĂŸ Ziffer 1.4 SĂ€tze 2 und 3 folgt, in Schriftform oder Textform (z.B. per E-Mail) widerspricht, gilt die neue Fassung der AGB als vom Kunden akzeptiert. Wenn der Kunde der Geltung der neuen Fassung der AGB rechtzeitig widerspricht, wird der Vertrag unter Anwendung der bisherigen Fassung der AGB fortgesetzt. Crafthunt behĂ€lt sich allerdings das Recht vor, den Vertrag mit Wirkung zum nĂ€chstmöglichen Zeitpunkt ordentlich zu kĂŒndigen. Etwaige ErgĂ€nzungen der Plattform und der Crafthunt-Dienste bleiben hiervon unberĂŒhrt.

 

1.5 Änderungen dieser AGB bedĂŒrfen der Textform. Dies gilt auch fĂŒr die Abbedingung der Textform selbst.

 

2. Vertragsschluss (Angebot und Annahme), Lizenzerweiterungen sowie Testversion

 

2.1 Das durch Crafthunt auf der Plattform bereitgestellte Angebot, die dort bezeichneten Crafthunt-Dienste zu nutzen, stellt kein verbindliches Angebot von Crafthunt dar.

 

2.2 Die Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste (einschließlich der Nutzung durch die vom Kunden eingeschalteten Nutzer) setzt voraus, dass der Kunde zunĂ€chst einen Account auf der Plattform (nachfolgend „Kunden-Account“) einrichtet und registriert. Dies kann ĂŒber die folgenden KanĂ€le geschehen: (a) Die Registrierung eines Kunden-Accounts kann per E-Mail an sales@crafthunt.de bei Crafthunt angefragt werden. Crafthunt erstellt in diesem Fall ein entsprechendes Angebot (§ 145 BGB) und stellt dem Kunden dies in Schriftform oder Textform (z.B. per E-Mail) bereit. Der Kunde kann dieses Angebot von Crafthunt sodann in Schriftform oder Textform (z.B. per E-Mail) annehmen (§ 147 BGB). Nach Annahme des Angebotes durch den Kunden legt Crafthunt den Kunden-Account entsprechend an. (b) Die Registrierung eines Kunden-Accounts kann auch direkt vom Kunden auf der Plattform vorgenommen werden, indem der Kunde den Registrierungsprozess unter https://www.crafthunt.de durchlĂ€uft und dort (i) die erforderlichen Angaben (Firmenname, Ansprechperson, Anschrift, E-Mail-Adresse, Abrechnungsdaten und Passwort) vornimmt; (ii) den gewĂŒnschten Nutzungsumfang der Plattform und der Crafthunt-Dienste (d.h. die generelle und maximal zu verwaltende Mitarbeiteranzahl und das Paket der Crafthunt-Dienste) auswĂ€hlt; und (iii) anschließend die Registrierungsanfrage an Crafthunt absendet und damit ein verbindliches Angebot (§ 145 BGB) abgibt. Crafthunt bestĂ€tigt den Eingang der Registrierungsanfrage mit einer automatischen E-Mail-BestĂ€tigung, die gleichzeitig die Annahme (§ 147 BGB) der Bestellung des Kunden (Angebot) darstellt.

 

2.3 Ein Anspruch des Kunden auf Registrierung eines Kunden-Accounts besteht nicht. Crafthunt behÀlt sich vor, im eigenen Ermessen die Registrierungsanfrage des Kunden zu verweigern.

 

2.4 FĂŒr den Fall, dass (a) die generelle und maximal zu verwaltende Mitarbeiteranzahl oder das durchschnittliche betreute Bauvolumen den Nutzungsumfang des vom Kunden ausgewĂ€hlten Pakets der Crafthunt-Dienste ĂŒberschreitet; oder (b) bestimmte vom Kunden gewĂŒnschte Module und/oder FunktionalitĂ€ten (z.B. Add-Ons, Features etc.) nicht vom ursprĂŒnglich vom Kunden ausgewĂ€hlten Nutzungsumfang der Plattform und der Crafthunt-Dienste umfasst sind, muss der Kunde seinen Nutzungsumfang der Plattform und der Crafthunt-Dienste entsprechend kostenpflichtig erweitern. Ziffer 2.2 gilt hierfĂŒr entsprechend. 2.5 Jeder Kunde hat die Möglichkeit einen Kunden-Account mit Vollzugriff auf die Crafthunt-Dienste als Testzugang (nachfolgend „Testzugang“) unentgeltlich fĂŒr einen Zeitraum von zwei (2) Wochen (nachfolgend „Testzeitraum“) ausschließlich fĂŒr Testzwecke der Plattform und der Crafthunt-Dienste einzurichten und zu nutzen. Jedem Kunden steht dabei nur ein einziger Testzugang und Testzeitraum zur VerfĂŒgung. Auf Anfrage des Kunden kann der Testzeitraum verlĂ€ngert werden, wobei dies im ausschließlichen Ermessen von Crafthunt liegt. Nach Ablauf des Testzeitraums wird der Testzugang automatisch gesperrt. Eine automatische Umstellung in einen kostenpflichtigen Vertrag zur Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste findet nicht statt.

 

2.6 Diese AGB sind in der jeweils gĂŒltigen Version unter https://www.crafthunt.de/agb in speicherbarer und ausdruckbarer Fassung abrufbar. Im Rahmen des Vertragsschlusses werden dem Kunden diese AGB zudem in speicherbarer und wiedergabefĂ€higer Form (z.B. als E-Mail oder PDF) zugesandt.

 

3. Leistungsportfolio und VerfĂŒgbarkeit

 

3.1 Crafthunt stellt dem Kunden fĂŒr die Laufzeit eines Vertrages den Zugang zu den vom Kunden ausgewĂ€hlten Crafthunt-Diensten in dem vom Kunden ausgewĂ€hlten Umfang (Paket) ĂŒber die Plattform zur VerfĂŒgung. Der Funktionsumfang der gebuchten Crafthunt-Dienste, einschließlich etwaiger zusĂ€tzlicher FunktionalitĂ€ten, ergibt sich aus dem jeweiligen Vertrag in Verbindung mit der Beschreibung auf der Internetseite von Crafthunt unter https://www.crafthunt.de/. Weitere Leistungen sind nicht Gegenstand eines Vertrags ĂŒber die kostenpflichtige Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste. Crafthunt bietet auf der Plattform je nach ausgewĂ€hltem Nutzungsumfang gegenwĂ€rtig die unter https://www.crafthunt.de/ abrufbaren Crafthunt-Dienste an.

 

3.2 Die Bereitstellung der Plattform und der Crafthunt-Dienste erfolgt ĂŒber Server-Systeme und Hosting-Dienste externer Dienstleister, die als sog. Auftragsverarbeiter (Art. 4 Nr. 8 DSGVO) fĂŒr Crafthunt tĂ€tig sind. Weitere Informationen zu diesen externen Dienstleistern sind in der DatenschutzerklĂ€rung der Plattform unter https://www.crafthunt.de/privacy abrufbar.

 

3.3 Crafthunt wird sich in angemessener Weise darum bemĂŒhen, dass die Plattform und die Crafthunt-Dienste im Jahresdurchschnitt mindestens neunundneunzig (99) Prozent der Zeit verfĂŒgbar sind. Nicht in dieser VerfĂŒgbarkeit enthalten sind etwaige Ausfallzeiten, (a) in denen die Server der Plattform und der Crafthunt-Dienste aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen außerhalb des Einflussbereichs von Crafthunt (z.B. höhere Gewalt oder Verschulden Dritter) nicht zu erreichen sind; und (b) die fĂŒr die Verbesserung der Sicherheit und IntegritĂ€t der Server oder fĂŒr notwendige Wartungsarbeiten zum Zweck des korrekten Ablaufs oder der Verbesserung der Plattform und der Crafthunt-Dienste genutzt werden. Geplante Wartungsarbeiten (z.B. Updates) liegen dabei – soweit möglich – außerhalb der ĂŒblichen GeschĂ€ftszeiten (werktags Montag bis Freitag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr) oder werden gemĂ€ĂŸ Ziffer 3.4 vorab angekĂŒndigt.

 

3.4 FĂŒr den Fall, dass geplante Wartungsarbeiten zu einer Unterbrechung der Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste von mehr als dreißig (30) Minuten innerhalb der ĂŒblichen GeschĂ€ftszeiten (werktags Montag bis Freitag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr) fĂŒhren können, wird Crafthunt dies dem Kunden mindestens vierundzwanzig (24) Stunden vorab textförmlich (z.B. per E-Mail) mitteilen. Auf Wunsch des Kunden können diese geplantenn Wartungsarbeiten verschoben werden, soweit dies aus technischen und wirtschaftlichen GrĂŒnden fĂŒr Crafthunt zu vertreten ist.

 

3.5 Bei einer DatenĂŒbertragung ĂŒber das Internet kann aus der Natur der Sache keine vollstĂ€ndige Sicherheit sichergestellt werden. Crafthunt bemĂŒht sich um einen angemessenen Schutz (z.B. durch eine SSL- bzw. TLS-VerschlĂŒsselung), kann jedoch die Sicherheit der vom Kunden oder von dessen Nutzern an Crafthunt ĂŒbermittelten Inhalte oder Informationen nicht vollstĂ€ndig gewĂ€hrleisten oder sicherstellen. Aus diesem Grund erfolgt jede Übermittlung von Inhalten oder Informationen an Crafthunt auf eigenes Risiko des Kunden.

 

4. Nutzungsvoraussetzungen, Mitwirkungs- und Sorgfaltspflichten des Kunden

 

4.1 Die nachfolgenden Mitwirkungspflichten stellen Hauptleistungspflichten des Kunden dar. Die sind nicht als Nebenpflichten oder Obliegenheiten zu klassifizieren.

 

4.2 Der Kunde ist allein dafĂŒr verantwortlich, dass er und dessen Nutzer die technischen und systemseitigen Voraussetzungen fĂŒr die Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste einhalten. Dazu gehört insbesondere (a) die Anbindung an das Internet in ausreichender Bandbreite und Latenz; (b) fĂŒr die optimale Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste ĂŒber die Webseite unter https://www.crafthunt.de oder ĂŒber die Web-Applikation unter https://admin.crafthunt.de die Nutzung des Webbrowsers Google Chrome in seiner jeweils aktuellsten Version; und (c) fĂŒr die optimale Nutzung der mobilen Applikation von Crafthunt die Nutzung in der jeweils aktuellsten Version sowie die Nutzung eines EndgerĂ€tes mit dem Betriebssystem iOS ab Version 9 oder Android ab Version 5.

 

4.3 Die durch den Kunden oder auf Veranlassung des Kunden durch Crafthunt eingerichteten Nutzer-Accounts mĂŒssen stets dauerhaft einer einzigen namentlich benannten natĂŒrlichen Person zugeordnet werden. Eine Pseudonymisierung ist hierbei zulĂ€ssig. Die eingerichteten Nutzer-Accounts sind nicht ĂŒbertragbar. Eine geteilte Nutzung der Nutzer-Accounts durch mehrere Personen (sog. Account Sharing) ist nicht gestattet. Der Kunde ist verpflichtet, sĂ€mtliche seiner Nutzer entsprechend zu verpflichten.

 

4.4 Der Kunde muss den Zugang zu seinem Kunden-Account sowie zu seinen Nutzer-Accounts sorgfĂ€ltig schĂŒtzen, indem der jeweilige Inhaber des Kunden- bzw. Nutzer-Accounts sein entsprechendes Passwort geheim hĂ€lt. Der Kunde bestĂ€tigt und verpflichtet sich, sein Passwort keinem Dritten zugĂ€nglich zu machen und es nicht an einer Stelle zu hinterlegen bzw. zu speichern, von der es von anderen Personen kopiert oder benutzt werden kann. FĂŒr den Fall, dass der Kunde vermutet, dass eine andere Person sein Passwort kennt, ist er verpflichtet, das Passwort unverzĂŒglich zu Ă€ndern und Crafthunt entsprechend zu informieren. Der Kunde ist verpflichtet, sĂ€mtliche seiner Nutzer entsprechend zu verpflichten.

 

4.5 Der Kunde ist fĂŒr sĂ€mtliche Handlungen verantwortlich, die ĂŒber seinen Kunden-Account oder die Nutzer-Accounts seiner Nutzer auf der Plattform oder im Rahmen der Crafthunt-Dienste erfolgen, selbst wenn die betreffende Handlung nicht von ihm genehmigt oder beabsichtigt war. Der Kunde haftet fĂŒr alle SchĂ€den, die durch die Benutzung des Kunden-Accounts sowie der Nutzer-Accounts durch ihn selbst oder durch seine Nutzer entstehen.

 

4.6 Der Kunde bestĂ€tigt Crafthunt und ist damit einverstanden, dass (a) er die Plattform und die Crafthunt-Dienste (oder jeweils Teile davon) ausschließlich im Zusammenhang mit seinen eigenen GeschĂ€ftszwecken nutzt bzw. von seinen Nutzern nutzen lĂ€sst; (b) er die Plattform und die Crafthunt-Dienste ausschließlich nach Maßgabe der Bestimmungen dieser AGB nutzen wird; (c) er keine Handlungen vornimmt, die die IntegritĂ€t oder Leistung der Plattform oder der Crafthunt-Dienste (oder jeweils Teilen davon) oder Inhalte Dritter beeintrĂ€chtigt oder stört; (d) er keine schĂ€dlichen Codes in die Plattform oder die Crafthunt-Dienste einfĂŒhrt, wie z.B. Viren, Trojaner, WĂŒrmer, Zeitbomben, Cancelbots oder andere Computerprogramme, die ein System, ein Programm, eine Datei oder persönliche Informationen beschĂ€digen oder beeintrĂ€chtigen, heimlich abhören oder enteignen können; und (e) er kein geltendes Recht oder Rechte Dritter verletzt. Der Kunde ist verpflichtet, sĂ€mtliche seiner Nutzer entsprechend zu verpflichten.

 

4.7 Der Kunde ist verpflichtet, (a) Crafthunt einen qualifizierten Ansprechpartner nebst Stellvertreter (jeweils Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) zu benennen, der berechtigt ist, alle notwendigen Entscheidungen zu treffen oder unverzĂŒglich herbeizufĂŒhren, die zur Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen erforderlich sind sowie Crafthunt ĂŒber Änderungen dieses Ansprechpartners (nebst Stellvertreter) unverzĂŒglich textförmlich (z.B. per E-Mail) zu informieren; und (b) angemessene Vorkehrungen zu treffen, um sicherzustellen, dass der Prozess, durch den der Kunde oder dessen Nutzer auf die Plattform zugreifen und die Crafthunt-Dienste nutzen, ihn nicht dem Risiko von Viren, Schadsoftware oder sonstigen BeeintrĂ€chtigungen seines Computersystems aussetzt.

 

5. Benennung des Kunden als Referenz

 

Der Kunde ist damit einverstanden, dass Crafthunt den Kunden im Außenauftritt mit Firmennamen, Logo sowie mit dem konkreten Bau- oder Immobilienprojekt, fĂŒr das die Plattform und die Crafthunt-Dienste genutzt werden, als Referenzkunden benennen darf (z.B. auf der Website, Messeauftritten, Publikationen und/oder Werbematerialien etc. von Crafthunt).

 

6. Geistige Eigentumsrechte und Lizenz

 

6.1 Der Kunde behĂ€lt sĂ€mtliche Rechte an seinen Inhalten, die er oder seine Nutzer im Rahmen der Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste an Crafthunt ĂŒbermitteln oder die er oder seine Nutzer auf der Plattform einstellen (nachfolgend insgesamt „Kundeninhalte“). Unbeschadet dessen ist es fĂŒr die Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste erforderlich, dass der Kunde Crafthunt die nachfolgend aufgefĂŒhrten eingeschrĂ€nkten Nutzungsrechte an diesen Kundeninhalten einrĂ€umt und gegenĂŒber seinen Nutzern sichergestellt, dass er diese entsprechend einrĂ€umen kann.

 

6.2 Mit der Übermittlung von Kundeninhalten an bzw. mit der Einstellung derselben auf der Plattform rĂ€umt der Kunde Crafthunt fĂŒr die Dauer der Vertragslaufzeit ein unentgeltliches, einfaches, weltweites Nutzungsrecht an den Kundeninhalten sowie an Bearbeitungen derselben ausschließlich fĂŒr die Nutzung im Zusammenhang mit der Bereitstellung und des Betriebes der Plattform und der Crafthunt-Dienste (oder jeweils Teilen davon) ein. Hierzu zĂ€hlen insbesondere das Recht zur VervielfĂ€ltigung und öffentlichen Wiedergabe im Online-Bereich und in mobilen Applikationen sowie das Recht zur Bearbeitung und Nutzung der bearbeiteten Kundeninhalte im selben Umfang wie die ursprĂŒnglichen Kundeninhalte. Die Nutzungsrechte von Crafthunt an diesen Kundeninhalten erlöschen, sobald der Kunde oder dessen Nutzer den entsprechenden Kundeninhalt von der Plattform entfernen.

 

6.3 Mit Ausnahme von Kundeninhalten und etwaigen Open Source Softwarebestandteilen ist Crafthunt Inhaberin bzw. Lizenznehmerin des gesamten geistigen Eigentums an der Plattform und den Crafthunt-Diensten, einschließlich der zugrundeliegenden Software und Systemen sowie der Texte, Grafiken, Icons und Klangaufnahmen. Crafthunt rĂ€umt dem Kunden ein einfaches, nicht-ĂŒbertragbares, nicht-sublizenzierbares und zeitlich auf die Vertragslaufzeit beschrĂ€nktes Recht im Umfang von Ziffer 6.3 Absatz 1 ein, die Plattform und die Crafthunt-Dienste nach Maßgabe dieser AGB zu nutzen. Im Rahmen des vom Kunden erworbenen Pakets der Crafthunt-Dienste gilt dies fĂŒr Nutzer (a) des Kunden; sowie (b) des mit dem Kunden im Sinne von § 271 HGB, §§ 15 ff. AktG oder der jeweils anwendbaren gesellschaftsrechtlichen Bestimmungen verbundene Unternehmen, Beteiligungsgesellschaften bzw. Tochtergesellschaften entsprechend.

 

6.4 Außer soweit dies nach geltendem Recht (insbesondere nach Maßgabe der Bestimmungen der §§ 69d oder 69e UrhG) oder durch diese AGB ausdrĂŒcklich erlaubt ist, ist es dem Kunden ohne vorherige ausdrĂŒckliche schriftliche Zustimmung von Crafthunt nicht gestattet, (a) die Plattform oder die Crafthunt-Dienste (oder jeweils Teile davon) zu bearbeiten, umzugestalten, zu adaptieren, zu ĂŒbersetzen; zu vervielfĂ€ltigen, anzugleichen, zu veröffentlichen, zu dekompilieren, zu zerlegen oder zurĂŒck zu entwickeln (sog. Reverse Engineering); (b) etwaige technische BeschrĂ€nkungen zu umgehen; oder (c) die Plattform oder die Crafthunt-Dienste in einer Weise kommerziell zu nutzen, die mit dem GeschĂ€ftsmodell von Crafthunt im Wettbewerb steht. Der Kunde ist verpflichtet, sĂ€mtliche seiner Nutzer entsprechend zu verpflichten.

 

7. GewÀhrleistung

 

7.1 Crafthunt gewĂ€hrleistet, dass die Plattform bzw. die Crafthunt-Dienste nicht mit SachmĂ€ngeln behaftet sind. Als Sachmangel gelten Abweichungen von der Leistungsbeschreibung, u.a. in der begleitenden Dokumentation, soweit diese die Tauglichkeit der Plattform bzw. der Crafthunt-Dienste zur ĂŒblichen, dort beschriebenen Verwendung aufheben oder nicht nur unerheblich beeintrĂ€chtigen.

 

7.2 Der Kunde unterstĂŒtzt Crafthunt bei der Beseitigung von SachmĂ€ngeln nach besten KrĂ€ften. Insbesondere hat der Kunde SachmĂ€ngel unverzĂŒglich nach Erkennen in nachvollziehbarer Form unter Angabe der fĂŒr die Sachmangelerkennung erforderlichen Informationen schriftlich oder textförmlich (z.B. per E-Mail) gegenĂŒber Crafthunt anzuzeigen und Crafthunt dabei die erforderlichen Unterlagen zur VerfĂŒgung zu stellen.

7.3 Sofern Crafthunt nach Eingang einer Sachmangelanzeige des Kunden tatsĂ€chlich einen Sachmangel feststellt, wird Crafthunt diesen binnen angemessener Frist beheben. BeeintrĂ€chtigt ein Sachmangel die FunktionalitĂ€t der Crafthunt-Dienste nicht oder nur unerheblich, so ist Crafthunt berechtigt, den Sachmangel durch Lieferung einer neuen Version oder eines Updates im Rahmen ihrer normalen Versions-, Update- und Upgrade-Planung zu beheben. Gelingt der Versuch den Sachmangel zu beheben nicht innerhalb der Frist und schlĂ€gt auch ein weiterer Behebungsversuch innerhalb einer weiteren vom Kunden zu setzenden angemessenen Nachfrist fehl, so ist der Kunde berechtigt, den Vertrag zu kĂŒndigen.

 

7.4 Die Sachmangelbeseitigung kann nach Wahl von Crafthunt insbesondere erfolgen durch (a) Fehlerbeseitigung; (b) Einspielung eines neuen Programmstandes; (c) Bereitstellung einer temporĂ€ren Umgehungslösung (Workaround), welche die Nutzung der Plattform bzw. der Crafthunt-Dienste allenfalls unerheblich beeinflusst, wobei die endgĂŒltige Sachmangelbeseitigung durch Lieferung einer neuen Version oder eines Updates im Rahmen der Versions-, Update- oder Upgrade-Planung erfolgt.

 

7.5 Soweit sich nach einer Sachmangelanzeige durch den Kunden herausstellt, dass ein Sachmangel nicht vorliegt, und der Kunde dies bei zumutbarer Fehlersuche hĂ€tte erkennen können, ist Crafthunt berechtigt, Aufwendungen, die durch die PrĂŒfung der Sachmangelanzeige tatsĂ€chlich entstanden sind, in angemessener Höhe in Rechnung zu stellen.

 

7.6 Die GewĂ€hrleistung gilt nicht fĂŒr etwaige SachmĂ€ngel, die durch einen oder mehrere der folgenden Gesichtspunkte verursacht wurden: (a) Ausfall oder Störung des Telefon- bzw. Stromnetzes oder Internets; (b) Softwarekomponenten oder Dienste Dritter, die nicht von Crafthunt bereitgestellt werden; (c) nicht autorisierte Anpassungen, Überarbeitungen oder Umarbeitungen etc. der Plattform oder der Crafthunt-Dienste durch den Kunden oder dessen Nutzer; (d) nach Maßgabe dieser AGB nicht autorisierte Nutzungen der Plattform oder der Crafthunt-Dienste (einschließlich des Zugangs zu diesen); (e) fehlerhafte Bedienung der Plattform oder der Crafthunt-Dienste; oder (f) Viren oder dgl., die durch den Kunden oder dessen Nutzer in die Plattform eingefĂŒhrt worden sind. Dies gilt nicht, wenn der Kunde nachweist, dass die in Ziffer 7.6 Absatz 1 Buchstaben a bis f aufgefĂŒhrten Gesichtspunkte nicht ursĂ€chlich fĂŒr den Sachmangel waren.

 

 7.7 Die Sachmangelhaftung ist wĂ€hrend einer kostenlosen Nutzung der Plattform oder der Crafthunt-Dienste (Testzugang) ausgeschlossen. Davon unberĂŒhrt bleiben AnsprĂŒche wegen SachmĂ€ngeln, die Crafthunt arglistig verschwiegen hat.

 

8. Reaktionszeiten bei Störungen

 

8.1 Störungen der Plattform oder der Crafthunt-Dienste mĂŒssen vom Kunden unverzĂŒglich nach deren Bekanntwerden gegenĂŒber Crafthunt gemeldet werden, soweit die Störung nicht bereits anderweitig (z.B. von einem anderen Kunden) gemeldet worden ist.

 

8.2 Crafthunt wird sich bemĂŒhen auf Störungsmeldungen innerhalb der allgemeinen GeschĂ€ftszeiten von Crafthunt (werktags Montag bis Freitag von 09.00 bis 18.00 Uhr) innerhalb der folgenden Fristen zu reagieren (Reaktionszeiten): (a) Bei kritischen Störungen der VerfĂŒgbarkeit der Plattform oder der Crafthunt-Dienste, die zum einem Totalausfall fĂŒhren, innerhalb von vier (4) Stunden. (b) Bei sonstigen Störungen innerhalb von vierundzwanzig (24) Stunden. Diese Reaktionszeiten gelten ausschließlich innerhalb der Zeitfenster der allgemeinen GeschĂ€ftszeiten von Crafthunt, werden durch diese Zeitfenster auch unterbrochen und laufen zu Beginn des nĂ€chsten Zeitfensters der allgemeinen GeschĂ€ftszeiten von Crafthunt weiter (z.B. Eingang einer Meldung in Bezug auf eine kritische Störung am Donnerstag um 17.00 Uhr – Ende der Reaktionszeit am Freitag um 12.00 Uhr). Wird eine Störung außerhalb der allgemeinen GeschĂ€ftszeiten von Crafthunt gemeldet, so beginnt die Reaktionszeit mit Beginn des nĂ€chsten Zeitfensters der allgemeinen GeschĂ€ftszeiten von Crafthunt (z.B. Eingang einer Meldung in Bezug auf eine kritische Störung am Sonntag um 14.00 Uhr – Ende der Reaktionszeit am Montag um 13.00 Uhr). 8.3 Die Behebung der gemeldeten Störung bleibt von den in Ziffer 8.2 genannten Reaktionszeiten unberĂŒhrt. Crafthunt wird die gemeldeten Störungen innerhalb angemessener Fristen beheben (Behebungszeiten).

 

9. ZahlungsmodalitĂ€ten, VergĂŒtung, Zahlungsverzug, Zugangssperrung, Aufrechnung und ZurĂŒckbehaltungsrechte

 

9.1 Der Kunde kann aus den folgenden Zahlungsmethoden auswĂ€hlen: (a) Überweisung; (b) SEPA-Lastschrift; Soweit nicht anders angegeben oder vereinbart, haben Zahlungen per Rechnung innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Rechnungsstellung zu erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist gerĂ€t der Kunde in Zahlungsverzug.

 

9.2 FĂŒr die Nutzung der Plattform und der Crafthunt-Dienste entrichtet der Kunde nach Maßgabe seiner konkreten Vereinbarung mit Crafthunt nach erfolgtem Vertragsabschluss NutzungsgebĂŒhren (Ursprungslizenz) im Voraus fĂŒr die jeweilige Mindestlaufzeit und (soweit einschlĂ€gig) fĂŒr den jeweiligen VerlĂ€ngerungszeitraum. Soweit der Kunde nach dem erfolgten Vertragsabschluss der Ursprungslizenz im Laufe der Mindestlaufzeit oder (soweit einschlĂ€gig) des VerlĂ€ngerungszeitraums weitere Lizenzen, z.B. im Rahmen einer Auftstockung seines Pakets, erwirbt (Lizenzerweiterung), wird Crafthunt die entsprechende NutzungsgebĂŒhr der Lizenzerweiterung tagesgenau anteilig (pro rata temporis) bis zum Ende der jeweiligen Mindestlaufzeit oder (soweit einschlĂ€gig) des VerlĂ€ngerungszeitraum der Ursprungslizenz berechnen, die ebenfalls im Voraus vom Kunden zu entrichten ist. Erst im sich daran anschließenden VerlĂ€ngerungszeitraum der Ursprungslizenz werden die NutzungsgebĂŒhren fĂŒr die Ursprungslizenz und die Lizenzerweiterung sodann fĂŒr den gesamten VerlĂ€ngerungszeitraum berechnet.

 

9.3 Es gelten die im Zeitpunkt der Bestellung im jeweiligen Angebot angegebenen Preise und Produktkonfiguration. Die dortigen Preise sind monatliche Nettopreise in Euro und verstehen sich zuzĂŒglich der gesetzlichen Umsatzsteuer in der jeweils gĂŒltigen gesetzlichen Höhe, sofern anwendbar. Die Höhe der monatlichen VergĂŒtung fĂŒr die Nutzung der Crafthunt-Dienste kann sich nach den folgenden Faktoren (Bestellparameter) richten und wird beim Bestellprozess entsprechend angegeben: a) Die ausgewĂ€hlte PaketgrĂ¶ĂŸe, d.h. die maximal zu verwaltende Mitarbeiterzahl des Kunden; b) das durchschnittlich ĂŒber die Plattform betreute, jĂ€hrliche Bauvolumen; c) die ausgewĂ€hlte Produktkonfiguration; ggf. bestellte Add-Ons oder zusĂ€tzliche FunktionalitĂ€ten, sofern diese nicht bereits im gebuchten Paket enthalten sind. 9.4 Skonto wird nicht gewĂ€hrt. Etwaige dem Kunden gewĂ€hrte Rabatte gelten ausschließlich fĂŒr die Ursprungslizenz fĂŒr die Mindestlaufzeit; sie gelten ausdrĂŒcklich nicht fĂŒr etwaige VerlĂ€ngerungszeitrĂ€ume und/oder fĂŒr etwaige Lizenzerweiterungen.

 

9.5 Die Aufstockung des vom Kunden gebuchten Pakets und/oder sonstige Lizenzerweiterungen unterliegen jeweils den aktuellen Preislisten von Crafthunt. Der bereits bestehende Paketumfang und die Ursprungslizenz bleiben hiervon unberĂŒhrt. Ziffer 9.2 SĂ€tze 2 und 3 finden entsprechende Anwendung.

 

9.6 Der Kunde erhÀlt die Rechnung von Crafthunt in elektronischer Form, die dem Kunden in seinem Kunden-Account zum Abruf bereitgestellt und/oder per E-Mail zugeschickt wird.

 

9.7 Crafthunt ist berechtigt, im Verzugsfall des Kunden und sofern auch nach Ablauf einer dem Kunden gesetzten angemessenen Frist nach FĂ€lligkeit keine Zahlung bzw. eine solche nur in unerheblicher Höhe erfolgt ist, den Zugang des Kunden und dessen Nutzern zur Plattform und den Crafthunt-Diensten zu sperren. Auf eine derartige Sperrung wird Crafthunt den Kunden im Vorfeld unter einer weiteren angemessenen Fristsetzung hinweisen. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die vereinbarte VergĂŒtung zuzĂŒglich etwaiger Verzugszinsen weiter zu bezahlen. Im Übrigen gelten im Verzugsfall die gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere §§ 286 und 288 BGB). Crafthunt wird die Sperrung des Zugangs des Kunden und dessen Nutzern zur Plattform und den Crafthunt-Diensten aufheben, sobald die offenen Forderungen durch den Kunden beglichen worden sind. Etwaige, durch die Sperrung verursachte SchĂ€den beim Kunden können nicht gegenĂŒber Crafthunt geltend gemacht werden.

 

9.8 Die Aufrechnung des Kunden ist ausgeschlossen, soweit die Gegenforderung nicht rechtskrÀftig festgestellt, entscheidungsreif oder unbestritten ist oder einen Ersatzanspruch wegen MÀngelbeseitigungskosten aus demselben VertragsverhÀltnis umfasst.

 

9.9 Mit Ausnahme von GegenansprĂŒchen, die auf demselben Vertrag beruhen, sind ZurĂŒckbehaltungs- und/oder Leistungsverweigerungsrechte des Kunden ausgeschlossen.

 

10. HaftungsbeschrÀnkung

 

10.1 Bei kostenpflichtigen Leistungen ist die Haftung von Crafthunt gegenĂŒber dem Kunden wie folgt beschrĂ€nkt: (a) FĂŒr etwaige SchĂ€den haftet Crafthunt unbeschrĂ€nkt bei Vorsatz und grober FahrlĂ€ssigkeit. (b) Im Falle einer leicht fahrlĂ€ssigen Verletzung einer Hauptleistungspflicht oder einer Nebenpflicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefĂ€hrdet oder deren ErfĂŒllung die ordnungsgemĂ€ĂŸe DurchfĂŒhrung des Vertrages ĂŒberhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen durfte (nachfolgend „Wesentliche Nebenpflicht“), beschrĂ€nkt sich die Haftung von Crafthunt auf bei Vertragsschluss vorhersehbare, vertragstypische SchĂ€den. (c) Im Fall von Ziffer 10.1 Buchstabe b ist die Haftung zudem auf einen Betrag in Höhe des Doppelten der nach dem Vertrag jĂ€hrlich zu zahlenden NutzungsgebĂŒhren beschrĂ€nkt. (d) Bei leicht fahrlĂ€ssiger Verletzung von vertraglichen Nebenpflichten, die keine Wesentlichen Nebenpflichten sind, haftet Crafthunt nicht. (e) Die vorstehenden HaftungsausschlĂŒsse und -beschrĂ€nkungen gelten nicht bei arglistigem Verschweigen von MĂ€ngeln oder bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, fĂŒr die Haftung fĂŒr AnsprĂŒche des Kunden aufgrund des Produkthaftungsgesetzes sowie fĂŒr Körper- und GesundheitsschĂ€den oder bei Verlust des Lebens des Kunden. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist hiermit nicht verbunden. Garantien durch Crafthunt erfolgen nur in Schriftform und sind im Zweifel nur dann als solche auszulegen, wenn sie als „Garantie“ bezeichnet werden.

 

10.2 FĂŒr unentgeltliche Leistungen wĂ€hrend des Testzeitraums haftet Crafthunt nur bei Vorsatz, Arglist oder grober FahrlĂ€ssigkeit.

 

10.3 Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten, ErfĂŒllungsgehilfen und Unterauftragnehmer von Crafthunt haften nicht weitergehend als Crafthunt gemĂ€ĂŸ dieser Ziffer 10 selbst.

 

11. Haftungsfreistellung

 

11.1 Der Kunde verpflichtet sich, Crafthunt von sĂ€mtlichen AnsprĂŒchen und den hierdurch entstehenden Anwalts- und Gerichtskosten in angemessener Höhe freizustellen, sofern diese auf einer der nachfolgend aufgefĂŒhrten Rechts- oder Vertragsverletzungen des Kunden beruht: (a) Die Verletzung jeglicher Bestimmung dieser AGB durch den Kunden oder dessen Nutzer. (b) Die Beanstandung Dritter, dass die von Kunden oder dessen Nutzern im Rahmen der Nutzung der Plattform oder der Crafthunt-Dienste ĂŒbermittelten bzw. eingestellten Kundeninhalte die geistigen Eigentumsrechte anderer (z.B. Urheberrechte und Leistungsschutzrechte, Patente, Marken, Unternehmenskennzeichen, Werktitel oder Designs etc.), sonstige Rechte (z.B. Persönlichkeitsrechte oder Rechte am eigenen Bild etc.) oder geltendes Recht verletzen.

 

11.2 FĂŒr den Fall einer Inanspruchnahme gemĂ€ĂŸ Ziffer 11.1 ist der Kunde verpflichtet, Crafthunt auf Anfrage unverzĂŒglich, wahrheitsgemĂ€ĂŸ und vollstĂ€ndig sĂ€mtliche Informationen bereitzustellen, die fĂŒr die PrĂŒfung der AnsprĂŒche und eine etwaige Rechtsverteidigung erforderlich sind.

 

11.3 Crafthunt stellt die Plattform und die Crafthunt-Dienste frei von Rechten Dritter bereit, die eine Nutzung der Plattform oder der Crafthunt-Dienste nach Maßgabe dieser AGB nicht nur unerheblich einschrĂ€nken oder ausschließen.

 

11.4 Wird die Nutzung der Plattform oder der Crafthunt-Dienste durch den Kunden nach Maßgabe der Bestimmungen dieser AGB durch Schutzrechte Dritter beeintrĂ€chtigt, so hat Crafthunt das Recht, (a) in einem fĂŒr den Kunden zumutbaren Umfang entweder die Plattform oder die Crafthunt-Dienste so abzuĂ€ndern, dass diese aus dem Schutzbereich des Dritten herausfallen; (b) eine Befugnis zu erwirken, dass die Plattform oder die Crafthunt-Dienste uneingeschrĂ€nkt und ohne zusĂ€tzliche Kosten fĂŒr den Kunden vertragsgemĂ€ĂŸ genutzt werden können; oder (c) den Vertrag mit dem Kunden zu kĂŒndigen.

 

11.5 Crafthunt stellt den Kunden bei einer Geltendmachung derartiger AnsprĂŒche Dritter im Sinne von Ziffer 11.4 von rechtskrĂ€ftig auferlegten Kosten und SchadensersatzbetrĂ€gen frei, vorausgesetzt, dass der Kunde Crafthunt (a) unverzĂŒglich schriftlich von der Anspruchserhebung des Dritten in Kenntnis gesetzt hat; (b) die alleinige Kontrolle ĂŒber die Verteidigung und die damit verbundenen Handlungen ĂŒberlĂ€sst; und (c) die erforderliche UnterstĂŒtzung, Information und Vollmacht zur DurchfĂŒhrung der vorgenannten Handlungen gewĂ€hrt.

 

11.6 Diese Ziffer 11 hat ĂŒber das Bestehen des Vertrages hinaus Bestand.

 

12. Laufzeit und KĂŒndigung

 

12.1 Die Vertragslaufzeit beginnt mit Vertragsabschluss und hat eine Laufzeit von mindestens einem (1) Jahr, die sich jeweils automatisch um ein (1) die initiale Laufzeit entsprechendes weiteres Jahr verlĂ€ngert, wenn der Vertrag nicht unter Einhaltung einer Frist von mindestens drei (3) Monaten vor Ablauf der Mindestlaufzeit oder der jeweiligen LaufzeitverlĂ€ngerung vom Kunden oder Crafthunt schriftlich gekĂŒndigt wird. Im Fall der LaufzeitverlĂ€ngerung wird Crafthunt dem Kunden spĂ€testens zu Beginn des neuen VerlĂ€ngerungsperiode eine neue Rechnung zur VerfĂŒgung stellen.

 

12.2 Die Vertragslaufzeit etwaiger Lizenzerweiterungen gemĂ€ĂŸ Ziffer 9.2 richtet sich nach der Vertragslaufzeit der Ursprungslizenz.

 

12.3 Das Recht der Parteien zur außerordentlichen KĂŒndigung des Vertrages aus wichtigem Grund bleibt unberĂŒhrt. Ein wichtiger Grund fĂŒr eine Partei liegt insbesondere dann vor, wenn (a) die andere Partei fusioniert oder konsolidiert wird, ihr gesamtes Vermögen oder wesentliche Teile desselben verkauft bzw. eine wesentliche Änderung in der GeschĂ€ftsfĂŒhrung oder Kontrolle durchfĂŒhrt oder erleidet und dieser Vorgang bei vernĂŒnftiger Betrachtungsweise negative Auswirkungen auf den Vertrag haben kann; (b) ein Insolvenzverfahren gegen die andere Partei eingeleitet wird; (c) die andere Partei liquidiert oder aufgelöst wird; oder (d) die andere Partei eine wesentliche Bestimmung des Vertrages oder dieser AGB, wie insbesondere Ziffer 9.1, verletzt und diese Verletzung nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach schriftlicher Mahnung darĂŒber behoben wird.

 

12.4 Die KĂŒndigung bedarf der Schriftform.

 

12.5 Mit Wirksamwerden der KĂŒndigung wird der Kunden-Account gesperrt. Crafthunt wird dem Kunden auf Anfrage nach Vertragsbeendigung die zu diesem Zeitpunkt auf der Plattform eingestellten und vorgehaltenen Kundeninhalte in angemessener Zeit in einem gĂ€ngigen Format bereitstellen.

 

13. Datenschutz

 

13.1 Der Schutz der personenbezogenen Daten des Kunden ist fĂŒr Crafthunt sehr wichtig. Soweit Crafthunt im Rahmen ihrer TĂ€tigkeit personenbezogene Daten des Kunden oder von dessen Nutzern erhebt oder in sonstiger Weise verarbeitet, geschieht dies ausschließlich im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Die Parteien schließen hierzu eine Vereinbarung zur weisungsgebundenen Auftragsverarbeitung nach den jeweils geltenden Bestimmungen im erforderlichen Umfang ab.

13.2 Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten kann der Kunde der DatenschutzerklÀrung der Plattform unter https://www.crafthunt.de/privacy entnehmen.

 

14. Vertraulichkeit

14.1 Der Kunde ist verpflichtet alle GeschĂ€fts- und Betriebsgeheimnisse von Crafthunt sowie alle sonstigen Informationen und Daten, die dem Kunden im Zusammenhang mit der ErfĂŒllung des Vertrages mĂŒndlich, schriftlich oder in jeder anderen Form offenbart werden und die Crafthunt als vertraulich gekennzeichnet oder bezeichnet hat oder deren GeheimhaltungsbedĂŒrftigkeit sonst fĂŒr den Kunden erkennbar ist (nachfolgend „Vertrauliche Informationen“) vertraulich zu behandeln und vor der Kenntnisnahme unberechtigter Dritter zu schĂŒtzen.

 

14.2 Der Kunde darf die ihm offenbarten Vertraulichen Informationen nur zur ErfĂŒllung der im Vertrag festgelegten Zwecke oder aufgrund einer zwingenden Verpflichtung nutzen. Eine Weitergabe der Vertraulichen Informationen durch den Kunden ist daher nur gestattet (a) gegenĂŒber denjenigen Mitarbeitern des Kunden, die die Vertraulichen Informationen im Rahmen der ErfĂŒllung der im Vertrag festgelegten Zwecke benötigen, sofern und soweit diese ihrerseits mindestens im gleichen Maße wie der Kunde zur Wahrung der Vertraulichkeit der Vertraulichen Informationen verpflichtet sind; (b) gegenĂŒber Beratern des Kunden, wenn diese hinsichtlich der weitergegebenen Vertraulichen Informationen einer gesetzlichen Pflicht zur Verschwiegenheit unterliegen; (c) wenn hierzu eine zwingende Verpflichtung im Sinne von Ziffer 14.3 besteht; oder (d) wenn Crafthunt der Weitergabe zuvor ausdrĂŒcklich schriftlich oder textförmlich (z.B. per E-Mail) zugestimmt hat.

 

14.3 Die Verschwiegenheitspflichten gemĂ€ĂŸ der Ziffern 14.1 und 14.2 gelten nicht, wenn und soweit der Kunde gesetzlich oder aufgrund einer Anordnung einer staatlichen Behörde oder eines zustĂ€ndigen Gerichts zur Offenlegung verpflichtet ist. Der Kunde hat Crafthunt hierĂŒber unverzĂŒglich schriftlich oder textförmlich (z.B. per E-Mail) zu informieren.

 

14.4 Die Vertraulichkeitsverpflichtung gemĂ€ĂŸ Ziffern 14.1 und 14.2 findet keine Anwendung auf vertrauliche Informationen, (a) die im Zeitpunkt der Offenbarung bereits offenkundig waren oder danach öffentlich bekannt werden, ohne dass eine Nichtbeachtung der vorstehenden Bestimmungen hierfĂŒr mitursĂ€chlich ist; (b) von Crafthunt ausdrĂŒcklich auf einer nicht-vertraulichen Grundlage offenbart werden; (c) sich bereits vor der Offenbarung in rechtmĂ€ĂŸigem Besitz des Kunden befanden; oder (d) dem Kunden nachfolgend von einem Dritten ohne Verletzung einer Vertraulichkeitsverpflichtung offenbart werden. Die Beweislast fĂŒr das Vorliegen einer der vorstehenden Ausnahmen gemĂ€ĂŸ Ziffer 14.4 trĂ€gt der Kunde.

 

14.5 Der Kunde verpflichtet sich, Crafthunt im Falle einer unzulĂ€ssigen Weitergabe Vertraulicher Informationen hierĂŒber unverzĂŒglich schriftlich oder textförmlich (z.B. per E-Mail) in Kenntnis zu setzen.

 

14.6 Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit gilt auch ĂŒber die Dauer dieses Vertrages hinaus bis zwölf (12) Monate nach dem wirksamen Beendigungszeitpunkt des Vertrages.

 

14.7 Diese Ziffer 14 lĂ€sst die gesetzlichen Rechte von Crafthunt, insbesondere aus dem Gesetz zum Schutz von GeschĂ€ftsgeheimnissen (GeschGehG), unberĂŒhrt.

15. Links auf andere Websites

 

15.1 Crafthunt ĂŒbernimmt keine Haftung fĂŒr die Inhalte oder Datenschutzpraktiken von Internetseiten, auf die im Rahmen der Plattform oder der Crafthunt-Dienste verlinkt wird.

 

15.2 Diese Links sollen nicht als BestĂ€tigung, Genehmigung oder Empfehlung bezĂŒglich der Inhaber oder Betreiber der verlinkten Internetseiten oder jeglicher der auf den verlinkten Internetseiten genannten oder enthaltenen Informationen, Grafiken, Materialien, Produkte oder Dienste durch Crafthunt aufgefasst werden, es sei denn, dies wird ausdrĂŒcklich so von Crafthunt erklĂ€rt.

 

16. Anwendbares Recht, ErfĂŒllungsort, Gerichtsstand und salvatorische Klausel

 

16.1 Es gilt deutsches Recht. Soweit fĂŒr Kunden im Ausland das ins deutsche Recht ĂŒbernommene UN-Kaufrecht anzuwenden wĂ€re, wird dies ausgeschlossen.

 

16.2 Gerichtsstand fĂŒr alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem VertragsverhĂ€ltnis ist das Landgericht MĂŒnchen I, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder sofern er keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Crafthunt ist jedoch berechtigt, den Kunden an jedem anderen gesetzlichen Gerichtsstand zu verklagen. Gesetzliche Regelungen ĂŒber ausschließliche ZustĂ€ndigkeiten bleiben unberĂŒhrt.

 

16.3 Vertragssprache ist deutsch.

 

16.4 Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der ĂŒbrigen Bestimmungen hiervon unberĂŒhrt. Die Parteien sind in einem solchen Falle verpflichtet, an der Schaffung von Bestimmungen mitzuwirken, durch die ein der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahekommendes Ergebnis rechtswirksam erzielt wird. Das Vorstehende gilt fĂŒr die Schließung etwaiger VertragslĂŒcken entsprechend. Die DatenschutzerklĂ€rung von Crafthunt finden Sie unter https://crafthunt.app/privacy.